Bilder und Projekte

Aktuelle und Referenzprojekte - eine Auswahl

Hier finden Sie Informationen, Impressionen und Bilder von einigen ausgewählten Events, die ich aktuell bzw.  in der Vergangenheit für meine KundInnen konzipieren, organisieren und betreuen durfte.

 

Egal ob Großveranstaltung oder exklusives Meeting:

Ich freue mich darauf, auch Sie bei Ihrem Projekt unterstützen zu dürfen!

 

 _______________________________________________________________________________________

 

Concordia Ball 2014

 

Schon seit 151 Jahren wird der Concordia Ball veranstaltet. Er gehört damit zu den Wiener Traditionsbällen – und gilt als einer der schönsten und elegantesten Wiener Sommerbälle.

2014 wurde Ronge marketing communication event mit der kompletten Organisation beauftragt. Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland genossen einen traumhaften Abend in den festlich geschmückten Räumen und im Arkadenhof des Wiener Rathauses, mit schwungvoller Musik und Tänzen von Walzer bis Rumba.

 

Alle Bilder: Alexandra Kromus

Start ups - Der Weg zum Erfolg

 

Zu Dialog, Diskussion und Housewarming lud im November 2013 die Austria Wirtschaftsservice, die Förderbank des Bundes, am neuen Standort in der Walcherstraße ein. Thema der Auftaktveranstaltung waren Start-ups, für deren Förderung  die aws jährlich 100 Millionen Euro zur Verfügung stellt.

 

 

© Fotos: aws/apa

IMIM-Graduation

Im festlichen Rahmen des Steinsaals fand die Graduation für die AbsolventInnen des ersten Jahrgangs von IMIM (International Media Innovation Management), statt. Als prominenter Sprecher konnte Wolfgang Blau, Director of Digital Strategy at The Guardian, gewonnen werden.

“Als mobiler Think-Tank für Medieninnovationen versammelt IMIM 20 junge „High Potentials” aus Europas Medienbranche und Creative Industries. Sie lernen im internationalen Netzwerk, perfektionieren in individuellen Trainings ihre Sprachkenntnisse und bearbeiten (berufsbegleitend) reale Problemstellungen aus kooperierenden Unternehmen.

Organisiert wird das Programm von fjum_forum journalismus und medien vienna und der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW Berlin, Tochter der FU Berlin). “

Wiener Forschungsfest 2013

Das Wiener Forschungsfest lockte auch 2013  Tausende WienerInnen ins Forschungszelt auf den Naschmarkt. AusstellerInnen aus Wissenschaft und Forschung präsentierten ihre aktuellen Projekte zum Thema “Smart City”.
Das Bühnenprogramm, moderiert von Forschen & Entdecken Chefredakteurin Claudia Schanza, befasste sich auf unterhaltsame Art ebenfalls mit dem Thema Forschung:

Spannende Forschungsquiz-Runden mit tollen Preisen, spektakuläre Experimentiershows mit Physiker Bernhard Weingartner und die WOW–Show mit Kult-Ratte Rolf Rüdiger sorgten beim Publikum für Begeisterung.

 

© Fotos: ZIT

Technologiegespräche Alpbach 2013 - "Intellectual Property"

Im Sommer 2013 veranstaltete das Österreichische Patentamt im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche erstmals einen Arbeitskreis zum Thema “Intellectual Property – Voraussetzungen für den Erfolg” .

 

Ronge marketing_communication_event war mit der Organisation und Koordination des hochkarätig besetzten Arbeitskreises beauftragt. Der Arbeitskreis beschäftigte sich insbesondere mit den Chancen und Möglichkeiten eines wirksamen Patentschutzes als Grundlage für betriebswirtschaftlichen Erfolg und volkswirtschaftlichen Nutzen wie Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand im europäischen und globalen Kontext.

 

© Fotos: Österreichisches Patentamt/apa

Road Show "Sicher ist Sicher"

Ronge marketing_communication_event zeichnete für die Grundorganisation, Gesamtlogistik, Programmerstellung und Organisation der zahlreichen Einzelevents im Rahmen einer groß angelegten Tour durchs ganze Burgenland verantwortlich:

 

Im Sommer 2012 fand im Burgenland die Roadshow “Sicher ist Sicher” zum Thema Sicherheit statt. Ein Showtruck fuhr im Auftrag des Vereins Nachbarschaftshilfe Sicherheit und mit Unterstützung der Europäischen Union kreuz und quer durch’s Burgenland. Verschiedene Acts wie z.B. Vorführung der Hundestaffel, Teilnahme an Tagen der offenen Tür in Kasernen aber auch Vorführungen der Blaulichtorganisationen und Freiwilligen Feuerwehren sowie Infostände und eigene Sicherheitsbroschüren bildeten Module dieser Veranstaltungsreihe.

 

© Fotos: Ronge

"Wir fördern die besten Köpfe" - 10 Jahre WWTF

Seit nunmehr 10 Jahren positioniert und stärkt der WWTF unter Michael Stampfer den Wissenschafts- und Forschungsstandort Wien und hat in dieser Zeit knapp 60 Millionen Euro an Fördermitteln vergeben.

 

Das 10jährige Bestehen wurde im Oktober im Festaal des Wiener Rathaus gefeiert.

 

Motto des Events, das von Ronge marketing_communication_event konzipiert und realisiert wurde, war: “Wir fördern die besten Köpfe“: Überdimensionale Kopfskulpturen wurden nach einer Idee von Ronge dafür entwickelt und audiovisuell bespielt (media opera, Jan Lauth).

 

Die Veranstaltung mit rund 800 Gästen wurde von von Corinna Milborn moderiert, es gratulierten neben Bgm. Michael Häupl auch der Nobelpreisträger für Medizin, Dr. Günther Blobel, sowie u.a. Finanzstadträtin Renate Brauner, Wissenschaftsstadtrat Mailath-Pokorny und zahlreiche VertreterInnen aus der Wissenschafts- und Forschungscommunity,

 

 

© Fotos: WWTF; Ronge

 

 

Content Award Night 2011

Auch heuer wurden im Media Quarter Marx im Rahmen der Content Award Night, die vom ZIT veranstaltet wurde, Geldpreise in Kategorien wie Games, Apps, animierter Kurzfilm oder der Open Category vergeben. Außerdem wurden von den PartnerInnen Wien Holding, Wiener Stadtwerke, WSE, Infoscreen, Wirtschaftsagentur Wien und Marx Media Vienna attraktive Preise vergeben.
Stermann und Grissemann führten durch den Abend, einen heißen Show-Act boten Sawoff Shotgun und nach der Preisverleihung gab’s Musik zum Tanzen, aufgelegt von Herrn Hermes.

 

 

© Fotos: ZIT

Launch-Event des World Bank Institute

Das World Bank Institut (WBI) ist das Kompetenzzentrum der Weltbank. Über das WBI werden die vielfältigen Aktivitäten der Weltbank, wie z.B. Länder- oder Stipendienprogramme operationalisiert und vermittelt. Im Mai fand in Wien – in Zusammenarbeit mit der TINA Vienna – ein Symposium zum Thema ”Innovative and sustainable Cities – Launch of World Bank-Austria Urban Partnership Program” statt.

 

Ronge marketing_communication_event zeichnete für die Konzeption und Organisation des Launch-Events für rund 150 Gäste im Wappensaal des Wiener Rathauses ebenso verantwortlich wie für die technische Organisation während des Symposiums.
Beim Launch-Event begrüsste in Vertretung von Vbgm. Renate Brauner Gemeinderat Mag. Reindl, nach Vorträgen von Thomas Wieser, GD im Finanzminsterium sowie von Bruno Laporte und Peter Thomson (World Bank Institute) gab es für die Gäste Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Für die musikalische Unterhaltung sorgte das Trio Drechsler.

 

 

10 Jahres Fest "Brandl & Talos Rechtsanwälte"

10 Jahres Fest “Brandl & Talos Rechtsanwälte”

Die Spezialisten für Kapitalmarktrecht feierten am 30. September in einer der schönsten Location Wiens, dem Dachfoyer der Wiener Hofburg, gemeinsam mit rund 300 Gästen das 10jährige Bestehen der Anwaltskanzlei. Caterings Best verwöhnte die Gäste kulinarisch, für die musikalische Unterhaltung sorgte das Al Reifert Trio. Besonderes Highlight war der Showact des “Drumatical Theatra”, das – erstmals in der Hofburg – seine beeindruckende Live-Show mit Feuer-Sticks (!) zeigte!

Ronge marketing_communication_ event zeichnete für das Veranstaltungskonzept, die Inszenierung und die Organisation verantwortlich, kompetent unterstützt und bestens betreut vom Team der Hofburg rund um Ursula Schuster.

 

 

Content Award 2010

Im Rahmen Award Night am 07. September 2010 wurden die Nominierten dem Publikum präsentiert und die GewinnerInnen prämiert. Neben den 5.000 Euro, die es in den Einreichkategorien sowie beim FemPower-Preis, Best Character und Best Mobile App zu gewinnen gab, wurden unterschiedliche Sonderpreise (u.a. von Wien Holding, Infoscreen, WSE) verliehen.

 

Spannung wie bei der Oscar-Verleihung.

 

Die Award Night lief im Sinne einer klassischen Verleihung ab: Nach der multimedialen Präsentation aller Nominierten wurden den GewinnerInnen die Content Award Trophäen bzw. Urkundenüberreicht. 300 Gäste kamen in den Marx Palast zur Verleihung, um gemeinsam zu feiern. Durch den Award Night führte das Moderatorenduo Christoph Grissemann und Dirk Stermann.

 

Für Stimmung sorgten der Auftritt von Violetta Parisini und DJ Lichtfels. Besonders eindrucksvoll: die Licht- und Design-Inszenierungen von Multimedia-Künstler Jan Lauth.

Die Verleihung fand im Marx Palast (Media Quarter Marx) statt. Hier wird auf 35.000 Quadratmetern das größte Medienzentrum des Landes mit Büros und Hochleistungs-Film- & TV-Studios geschaffen.

 

Zukunftspreis 2010

Die Stadt Wien und die Verlagsgruppe Wien kürten mit einer hochkarätigen Experten-Jury bereits zum 5. Mal die kreativsten, innovativsten und zukunftsträchtigsten Projekte und Unternehmen des Jahres. Die Preisverleihung fand am Vorabend des Forschungsfestes im Waggon 31 im Prater statt.

Es gratulierten Vizebürgermeisterin Renate Brauner, NEWS-Chefredakteur Peter Pelinka, die Vorsitzende des Vereins Science Center Netzwerk, Margit Fischer, Anton Kolarik (Bank Austria), Maria Zesch (T-Mobile) und Judit Havasi (Wr. Städtische).

Die GewinnerInnen erhielten Preisgelder im Wert von 7.000, 5.000 und 3.000 Euro (Kategorien Newcomer & Sonderpreis) sowie über 5.000, 3.000 und 2.000 Euro in der Kategorie Anwendungen. Sehen Sie mehr unter: http://www.wien.gv.at/tv/detail.aspx?mid=135021

 

Das war das Wiener Forschungsfest 2010

Besucherrekord beim Wiener Forschungsfest 2010!
Rund 25.000 Besucher kamen zum Wiener Forschungsfest in den Wiener Prater und informierten sich über die neuesten Errungenschaften österreichischer ForscherInnen im großen Forschungszelt.
Großen Anklang fanden die Vorlesungen prominenter WissenschafterInnen im “Forschungsrad”: In den Gondeln des Riesenrades wurden Vorträge gehalten.

 

Auf der Bühne sorgten neben der coolsten Band der Stadt, der “Wiener Linien Blues Band”, dem Forschungsquiz auch die Wissenschafts-Kabarettisten Science Busters und Starmania-Sieger Oliver immer für beste Unterhaltung. Claudia Schanza moderierte das Bühneprogramm und berichtete regelmäßig mit Live-Einstiegen aus dem Forschungszelt. Die Eröffnung übernahm Bürgermeister Michael Häupl gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Renate Brauner.

 

 

Heuer im Prater: Das Wiener Forschungsfest 2010

Eintritt frei beim großen Wiener Forschungsfest am 18. und 19. September auf der Kaiserwiese im Wiener Prater. Das Riesenrad wird zum Forschungsrad – Vorlesungen prominenter ForscherInnen in den Riesenrad-Gondeln. Brandneu: Die “Forschungsbims” fahren durch die Bezirke!

 

DAS WIENER FORSCHUNGFEST 2010

Nach dem großen Erfolg des – auf Initiative von Vizebürgermeisterin Renate Brauner – vom ZIT Zentrum für Innovation und Technologie konzipierten und veranstalteten ersten Wiener Forschungsfestes 2008 mit über 20.000 BesucherInnen am Wiener Rathausplatz und dem Forschungsfest On Tour im Jahr

 

2009 in drei Wiener Einkaufszentren folgt nun im Herbst 2010 die Fortsetzung mit dem dritten „Wiener Forschungsfest”.

 

Der Auftraggeber ZIT setzt unter der Leitung von Kristina Wrohlich auf ein kompetentes Team: Ronge marketing_communication_event zeichnet für das Unterhaltungsprogramm, die interne Administration und Koordination verantwortlich, Andrea Hochstrasser für das komplette Veranstaltungsdesign, Bertl Schütz, Science Communication, erstellte mit seinem Team das Programm im Forschungszelt und die Kuratierung, Tatjan Vukasinovic, Stadt Wien Marketing, sorgt für den reibungslosen Ablauf des Festes.

Bühne frei für 50 Unternehmen, Universitäten und private Forschungsinstitutionen.

Im „Forschungszelt” werden heuer 50 Unternehmen, öffentliche sowie private Forschungseinrichtungen unter dem diesjährigen Motto „Wien. Meine Stadt 2020″ ihre aktuellsten Forschungsergebnisse spannend und unterhaltsam erlebbar machen.

 

Live Vorlesungen von über 40 WissenschafterInnen in den Gondeln des Riesenrades

 

Beim Wiener Forschungsfest wird das bekannteste Wiener Wahrzeichen zum „Forschungsrad”: über 40 in Wien tätige WissenschafterInnen halten jeweils halbstündige Vorlesungen in den Gondeln des Wiener Riesenrades, die damit zu einzigartigen Hörsälen werden.

 

 

Forschungfest on Tour

Das Forschungsfest on Tour – ein Projekt, das mir besonders viel Spaß gemacht hat! Die Idee dahinter: Die Forschung kommt direkt hin zu den Menschen.
Die Tourorte waren die Lugner City und die Millennium City, außerdem war das Forschungsfest on Tour auch Gast bei der “European Research Night” in den Rinderhallen. In Zusammenarbeit mit dem Science Center Netzwerk ist es gelungen, hunderte Kinder und Jugendliche für’s Experimentieren, Forschen und Entdecken zu interessieren.

alle Fotos: © Alexandra Kromus

 

 

Die WWTF "Party für die Wissenschaft"

Als “Party für die Wissenschaft” entwickelte sich die Preisverleihung des WWTF für die Siegerprojekte des Wiener Impulsprogrammes für die Vernetzung von Kunst und Wissenschaft. Im Rahmen der “Wiener Vorlesungen” wurden am 9. Juni 2009 alle Projekte im Festsaal des Wiener Rathauses präsentiert, BM Häupl und Stadtrat Mailath-Pokorny überreichten die Preise. Für die musikalischen Highlights sorgten Christian Muthspiel und Cafe Drechsler.

© Fotos: WWTF

 

 

ZIT Netzwerktreffen im Mediaquarter MARX

Einen ganz besonderen Abend erlebten die Gäste der ZIT -Netzwerkveranstaltung im April 2009: das Media Quarter und das angrenzende Partengebäude III auf dem Gelände ehemaligen Schlachthofes St. Marx wurde von Medienkünstler Jan Laut und seinem Team stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Durch den Abend führte ORF-Moderatorin Kati Bellowitsch, DJane Amina Handke sorgte für die richtige musikalische Stimmung.

Alle Fotos: S. Osaka

 

 

VIP Event auf der Expo Real in München

Auf der internationalen Immobilienmesse Expo Real in München, präsentierte sich die Vienna Region und wien 3420 (die Entwicklungsgesellschaft für das Flugfeld Aspern) auf dem gemeinsamen Österreich-Stand (Big Player wie z.B. die Bundesimmobiliengesellschaft, ÖBB, uvm.). Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Stadtrat Rudolf Schicker überzeugten sich vor Ort vom gelungenen Auftritt.
Am Abend folgten ca. 210 ausgewählte VIPs der Einladung von Vienna Region und wien 3420 zu einem exklusiven Event ins renommierte Hotel Bayerischer Hof. Das Thema “Green developement” war der “rote Faden” für das Eventdesign des Abends – von der Einladungsgestaltung, über die aufwändige Raumdekoration bis hin zur künstlerischen Aufbereitung und Umsetzung des Themas via Multimediapräsentation.

Fotos: © Immobilienmagazin

 

 

Fest "5 Jahre WWTF"

Mehr als 800 Gäste folgten der Einladung zum 5jährigen Geburtstagsfest des WWTF. Chef Michael Stampfer begrüsste Spitzen aus Wissenschaft, Forschung und Politik. Der Festsaal im Wiener Rathaus wurde durch unterschiedliche Lichteffekte in verschiedene Stimmungen getaucht, für die musikalische Unterhaltung und Stimmung sorgten neben “Cafe Drechsler” auch eine eigene Disko im Nordbuffet.

Fotos: © WWTF/Stecher

 

 

Djerassi und Häupl: "Was lockt die Forschung"

Im Rahmen der Wiener Wissenschaftstage organisierte Ronge marketing_communication_event eine spannende Diskussion: Carl Djerassi und Bürgermeister Häupl erörterten die Frage “Was lockt die Forschung?”.
Das Gespräch zwischen dem Erfinder der “Pille”, Carl Djerassi und Bürgermeister Michael Häupl moderierte Helmut Brandstätter. Die Veranstaltung wurde via Live-Stream aus dem Media Quarter Marx auch ins Internet übertragen. Vor Ort verfolgten mehr als 300 interessierte Menschen die Diskussion.

 

 

Spatenstich "Neuland" - Erweiterung Media Quarter Marx

In der Henneberggasse fand der Spatenstich für die Erweiterung des Media Quarter Marx statt: hier wird auf 35.000 Quadratmetern das größte Medienzentrum des Landes mit Büros und Hochleistungs-Film- & TV-Studios geschaffen!

 

 

Wissenschaftstage: Diskussion "Gene & Quanten"

 

Die Prisma Holding AG & ZIT luden im Rahmen der Wissenschaftstage 2003 zur prominent besetzten Diskussion: “Gene und Quanten – die Zukunft des Wissenschaftsstandortes Wien”.

Hochkarätige Teilnehmer: Johann Eibl, Gründer der Immuno AG, Michael Häupl, Wiener Bürgermeister, Josef Penninger, Leiter des Institutes f. molokulare Biotechnologie, Renée Schröder, Institut für Mikrobiologie und Genetik, Wittgenstein-Preisträgerin sowie Anton Zeilinger, Leiter des Institutes für Experimentale Physik der Universität Wien.

 

 

Info-Point am Flugfeld Aspern

Bezirksvorsteher Norbert Scheed übergab, gemeinsam mit den Projektentwicklern, GFin Claudia Nutz und GF Rainer Holzer, den Info-Point am ehemaligen Flugfeld Aspern der Öffentlichkeit. Am Info-Point können sich AnrainerInnen und BesucherInnen über die aktuellen Pläne und Aktivitäten informieren. Für Kinder steht ein eigener, kleiner Spielplatz zur Verfügung.

Tipp: Besuchen Sie den Info-Point!

Fotos: © Alexandra Kromus

Launch des Magazins "Forschen und Entdecken"

An diesem Abend wurde das neue Wissensmagazin “Forschen & Entdecken” im Rahmen eines Abendevents vorgestellt. Das “Magazin für kluge Köpfe” ist ein Gratismagazin aus der “wien.at”-Reihe.

Nach einem musikalischen Auftakt von Star-Geiger Aleksey Igudesmann, talkte Moderatorin Barbara Rett mit Wittgenstein-Preisträgerin Renée Schroeder, Bürgermeister Michael Häupl, Ethikexperten Peter Kampits, Universal-Boss Hannes Eder, Chefredakteurin Petra Stuiber, und Mathematiker Rudolf Taschner über Forschung und Innovation in Wien.

Trotz starker Konkurrenz (an diesem Tag fanden zeitgleich die Spiele der Fußball-WM statt) fanden sich rund 350 Gäste ein, an die druckfrische Exemplare von “Forschen & Entdecken” überreicht wurden.

Fotos: © ch.a.pichler

 

 

Preisverleihung "Viennovation"

Gemeinsam mit der Verlagsgruppe NEWS verlieh die Stadt Wien den Innovationspreis “Viennovation”. Speaker und Preisverleiher waren der ehem. Vizebürgermeister Sepp Rieder, NEWS-GF Voigt, sowie die Direktorin des Technischen Museums, Gabriele Zuna-Kratky.

Im Media Tower freuten sich die von einer hochkarätigen Jury ausgewählten Sieger in den verschiedenen Kategorie über schicke Trophäen und Geldpreise.

Fotos: © c. fürthner

 

 

Spatenstich und Medienkonferenz Techbase Vienna

Vor zahlreichen MedienvertreterInnen informierten Wiens Bürgermeister Michael Häupl, NÖ-LH Erwin Pröll, und der burgenländische LH Hans Nissl über den geplanten Bau des Techbase Vienna. WWFF-Geschäftsführer Bernd Rießland erläuterte die konkreten Details und Projektfortschritte.
Im Anschluss an die Medienkonferenz erfolgte für die Fotografen und Kamerateams der offizielle Spatenstich.

 

 

Kinderevent auf dem ehemaligen Flugfeld Aspern

Auf dem Flugfeld Aspern bastelten Volksschulkinder unter fachkundiger Anleitung herzige Vogelscheuchen aus den unterschiedlichsten Materialien. Die Vogelscheuchen wurden anschließend auf dem Flugfeld aufgestellt und sind beim Stadtspaziergang ein hübscher Blickfang.

Fotos: © Alexandra Kromus

 

 

Präsentation: Erweiterung Medienstandort St. Marx

Bei einem Abendevent wurden ausgewählten Multiplikatoren aus den Bereichen Journalismus, Werbung, Kommunikation und Wirtschaft die Aktivitäten des ZIT im Medienbereich vorgestellt. ZIT-GF Claus Hofer präsentierte den im Rahmen eines PPP-Modells geplanten Ausbau des Media Quarter Marx. Moderatorin Barbara Rett diskutierte u. a. mit GEWISTA-Chef Karl Javurek und Vizebürgermeisterin Renate Brauner über die Zukunft des Medienstandortes Wien.

 

 

TINA: Zukunft Urbane Mobilität

Stadtrat Rudolf Schicker und TINA luden im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Zukunft urbane Mobilität” ins Museum of Young Art. Moderiert von TINA-GF Alexandra Vogl diskutierten Rudolf Schicker, Franz Kühmayer (Experte für Unternehmensstrategie, Marketing und Zukunft der Arbeit) und Gerri Brandstetter (Marketn- und Trendexperte) über das Thema “Wie frei ist unser Mobilitätsverhalten? Wie wir von Trends und Marken beeinflusst werden und wie sich das auf unsere Mobilität auswirkt”. Im Anschluß diskutierten die ca. 60 Gäste – durchaus kontroversiell – die aufgestellten Thesen der Vortragenden.